Archiv für das Tag 'Ostsee'

Das Herzogtum Lauenburg – schöne Seen, die Salzstraße und der Sachsenwald

22. Februar 2011

Lauenburg

Lauenburg an der Elbe (1), Foto: ehuth / pixelio.de

Rund um die Städte und Gemeinden Geesthacht, Lauenburg/Elbe, Mölln, Ratzeburg, Schwarzenbek und Wentorf bei Hamburg sowie die Ämter Berkenthin, Breitenfelde, Büchen, Holhe Elbgeest, Lauenburgische Seen, Lüttau, Sandesneben-Nusse und Schwarzenbek-Land nordöstlich von Hamburg und südlich von Lübeck liegt der Schleswig-Holsteinische Landkreis Herzogtum Lauenburg, dessen Name von seinem historischen Vorläufer stammt, dem erst askanischen, dann hannoveranischen und dänischen, schlussendlich preußischen Herzogtum, welches durch seine strategische günstige Lage zwischen mehreren größeren Städten seinerzeit einigen Wohlstand durch Zolleinnahmen und intensiven Handel, speziell mit Salz erlangen konnte. Den ganzen Beitrag lesen »

Jasmunder Bodden – Das „letzte“ Anglerparadies und ein Nationalpark in Einem

15. Dezember 2010

Schloss Ralswiek

Morgensonne am Schloss Ralswiek, Foto: Marco Barnebeck(Telemarco) / pixelio.de

Der Jasmunder Bodden heißt ein rund zwanzig Kilometer langes Randgewässer im südlichen Teil der Insel Rügen. Das Wasser erreicht hier eine Tiefe von bis zu sieben Metern, ist reich an Fischvorkommen und eignet sich gut zum Angeln, Segeln und zum Baden. Es wird zwischen dem Großen und dem Kleinen Jasmunder Bodden unterschieden, die durch einen schmalen Kanal verbunden sind. Die Gewässer um Rügen gehören zu den fischreichsten Gebieten der Ostsee. Der Große und der Kleine Jasmunder Bodden sind es jedoch ganz besonders. Die sind quasi ein kleines Paradies für Angler. Mit dem Fischereischein oder einer Anglererlaubnis wartet hier eine beachtliche Beute auf die Angler. Den ganzen Beitrag lesen »