Hessen – Geheimtipp für Deutschlandurlauber

25. Januar 2013

613676_web_R_K_by_Kirsten Fischer_pixelio.de

Frankfurt von oben, Foto: Kirsten Fischer / pixelio.de

Hessen hat 300 Museen, eine reiche Auswahl an Schlössern und Gärten und gleich drei Stätten, die auf der Unesco-Liste des Welterbes stehen: die Fossilienfundstelle des „Messeler Urpferdchens“, das südhessische Kloster Lorsch und seit 2002 das Obere Mittelrheintal von Bingen bis Koblenz.

Von der Metropole Frankfurt am Main mit ihren verspiegelten Fassaden, der Wiege der deutschen Demokratie und den vielen Messebesuchern aus aller Welt über elegante Kurorte, zuckersüße Fachwerkstädtchen und preisgekrönte Wanderwege – Hessen ist ein aufregendes Reiseland.

Wer hätte wohl gedacht, dass auch heute noch fast die Hälfte des Landes mit Wald bedeckt ist? Zwei berühmte Landessöhne, die Brüder Grimm, haben hier gelebt und ihre „Kinder- und Hausmärchen“ gesammelt. Wölfe und unbetreute Kinder mit auffälligen Mützen sind heute selten und es verirrt sich keiner mehr im Wald. Denn viele Routen sind mit dem Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” oder „Premiumweg Deutsches Wandersiegel“ ausgezeichnet.

 

Wo schon die Römer baden gingen…

Wiesbaden, die elegante Landeshauptstadt zwischen Taunus und Rhein hat alleine 26 heiße Quellen, die seit der Römerzeit genutzt werden. Zu den klassischen Kurorten und Heilbädern gehören Bad Wildungen mit dem größten Kurpark Europas, Bad Homburg, Bad Hersfeld und Bad Soden. Beliebt ist die Kombination von Wellness und Kultur… Kassel, ganz oben in Hessen, bietet nicht nur den Kurort Bad Wilhelmshöhe, sondern ist weltweit bekannt durch die documenta, die alle fünf Jahre stattfindet.

Kaum ist der Besucheransturm für die moderne Kunst verschwunden, richtet Kassel das nächste Großereignis aus: im Juni 2013 wird hier das Landesfest, der Hessentag gefeiert. 10 Tage lang geben sich hochkarätige Musiker& Künstler die Klinke in die Hand – aber der Grundgedanke des Hessentags ist, dass die Bürger der Stadt sich selber feiern, das Miteinander der Kulturen, die Lebensqualität… und nicht zuletzt das 1100-jährige Bestehen der Stadt!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben